Startseite
  Archiv
  Gallery
  That's Me
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    bl1nky
    - mehr Freunde




  Links
   Me @ MySpace
   Ritzmo's Page
   Graphic Guestbook
   GameSports
   Female.Casters
   Bl1Nky's Blog



Webnews



http://myblog.de/ppaut

Gratis bloggen bei
myblog.de





DR. PS. Hasu

Viele Leute fragen sich jetzt zurecht: Wer oder was ist DR. PS. Hasu?! Die Antwort ist ganz leicht, nämlich mein Computer, den ich 2005 zu Weihnachten bekommen habe. Der Name entstand dadurch, dass ich einer Freundin mitteilen wollte, dass mein Pc auf dem Weg in mein Haus ist, da ich ihn im Internet bestellt habe. Aber anstatt zu schreiben, der PC is auf dem Weg in mein Haus schrieb ich dr ps is auf dem Weg in mein Hasu. So kam der ausergewöhnliche Name zustande.
Nun aber zum eigentlichen Thema, worüber dieser Eintrag handeln sollte, denn dieser PC ist nun kaputt gegangen. Nicht ganz ein Jahr hat er mich begleitet, ziemlich schwach eigentlich für ein Computer, aber vielleicht war ich eine zu grosse Belastung für ihn. Auch Mr. Drucker (also mein Drucker) hat wahrscheinlich dazu beigetragen, dass mein Pc jetzt nichts mehr machen will. Durch den Drucker hat alles angefangen. Ich hab ihn angeschlossen und von Anfang an haben die beiden sich nicht vertragen. Wenn der Drucker an war, wollte der Computer schon mal gar nicht Hochstarten, hat sich permanent dran geweigert, aber auch wenn der Drucker aus war, musste ich manchmal ein paar Versuche starten, ihn mal anzubekommen. Den Computer. Es war zwar manchmal etwas nervig, da er manchmal bis zu fünf Versuche gebraucht hat aber eigentlich nicht weiter schlimm, denn es war ja mein Pc und ich mochte ihn ja auch. Er war ein sehr guter Pc, auch wenn es manchmal zu Situationen kam, an denen ich hätte ihn am liebsten gegen die Wand schmeissen können. Neben den Startschwierigkeiten waren aber keine weiteren Probleme vorhanden. Bis ich eines Tages mal Warcraft III starten wollte und er sich weigerte, das Spiel zu starten. Das hat mir schon wesentlich mehr Sorgen gemacht ,denn es ist ein Spiel, dass ich seht oft Spiele und eigentlich auch keine hohen Systemanforderungen hat. Dazu mein Pc eh ein wirklich gute Hardware hatte. Mit dem Task Manager, den ich drei mal in Folge drücken musste, gelang es mir dann doch, das Spiel mit viel Zeit zu starten. Aber andere Spiele, zum Beispiel wie Battlefield Vietnam wollte er gar nicht starten. Da gab es auch keine Task Manager Not-Lösung. Naja dann lies ich eben das BFV spielen und spielte lieber Warcraft, dass ja zum Glück, auch wenn nicht auf normalem Wege, funktionierte. Als dann der Pc aber auch nicht richtig runterfuhr, bzw. gar nicht runterfuhr, man musste ihn immer manuell ausschalten und als er keine Wechselmedien wie zum Beispiel mein MP3 Player oder Speicherkarten nicht mehr lesen wollte, wusste ich, es muss was geschehen. Doch da war es schon zu spät denn als ich am Abend den Computer ausschaltete, um ins Bett zu gehen, wusste ich nicht, dass das das letzte mal sein würde, denn am nächsten Tag gab ich nach dem 12 Versuch auf, mein Pc auf irgendeine Weise hochzufahren. Komisch war auch, dass der Pc plötzlich an einer ganz anderen Stelle hängen blieb, als die vielen male zuvor. Naja nun kümmer ich mich darum, mich bei dem Hersteller zu erkundigen und wenn Möglich alle Probleme zu beheben. Entweder ich bekommen per Telefon Rat oder ich werde meinen Pc einschicken müssen, was mir lieber wäre, damit ich in nächster Zeit auch noch was anderes zu haben werde, als DR. PS. Hasu zu reparieren. Wozu hat man noch Garantie auf dem Ding?
29.8.06 12:57


GC 2006: Rückblick

Auch dieses Jahr war die mittlerweile grösste Messe Europas, die Games Convention wieder in Leipzig und zog wieder jede Menge Zuschauen an. 183.000 Zuschauer besuchten dieses Jahr die GC, viel mehr, als 2005 mit 134.000 Besuchern. Einer unter ihnen war ich. diesmal alleine, ohne Begleitung, bis auf meine Tante, die am Sonntag endlich mit durfte. Wie immer wurden vier von fünf Hallen belegt, davon eine für die Familien mit kleineren Kindern. GC Family nennt sich das Projekt, dass vor allem Lernsoftware für die Nachwuchs Zocker beinhaltet aber auch die Eltern hatten bestimmt keine Lange Weile.

In den anderen 3 Hallen lief alles Rund um Computer, Konsolen und natürlich die dazugehörenden Spiele. Der grösste Stand, der Giga / ESL Stand mit 2 Bühnen, jede Menge Computern, um Spiele auszuprobieren und der Intel Racing Tour mit Rennautos zum hineinsetzen. Aber auch die anderen Stände wie EA, ATI oder Xbox360 hatten viel zu bieten. Ein weiteres Highlight war wohl die NGL1, die auch sehr viele Zuschauer anzog, vor allem, wenn Spieler wie Grubby, Sweet oder Zacard sich gerade auf ihr Spiel konzentrierten. Und auch die Casemodder waren wieder vor Ort und stellten ihr Werke vor, wo zum Beispiel ein kompletter Computer in eine Bierkiste eingebaut wurde. solche Sachen lassen diese Jungs sich einfalle. Insgesamt war die Games Convention 2006, wie auch die Vorjahre ein grosser Erfolg und viele Leute freuen sich schon auf das nächste Jahr.

30.8.06 16:41





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung