Startseite
  Archiv
  Gallery
  That's Me
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    bl1nky
    - mehr Freunde




  Links
   Me @ MySpace
   Ritzmo's Page
   Graphic Guestbook
   GameSports
   Female.Casters
   Bl1Nky's Blog



Webnews



http://myblog.de/ppaut

Gratis bloggen bei
myblog.de





Rückblick Oktoberfest

Nach fast einer Woche kommt jetzt endlich der Artikel zum diesjährigen Oktoberfest, dass ich am Samstag, den 30. September besucht habe. Um erst einmal dorthin zu kommen musste ich um 4 Uhr in der Früh aufstehen, meine Sachen packen und dann eine Freundin abholen. Als wir dann zu viert am Bahnhof waren, warteten wir, bis um 05.09 Uhr der Zug kam. Kaum jemand war um diese Uhrzeit am Bahnhof. Und doch sahen wir wenige verschlafene Gesichter. im Zug war es auch nicht voller, fast das ganze Abteil gehörte uns. Um 05.38 waren wir in Stuttgart angekommen und genau 10 Minuten fuhr der Zug direkt nach München los. Da wir das "Schönes Wochenende" Ticket benutzen, mussten wir mit den Nahverkehrszügen fahren, dafür nur 30 Euro insgesamt zahlen. Dieses Wochenende hat das Ticket seinen Namen aber ganz und gar nicht verdiehnt, denn schon am Stuttgarter Bahnhof trafen wir Massen von Leuten an, die alle auf den selben Zug warteten. Nundenn, wir stiegen fast als erstes ein und hatten noch Sitzplätze bekommen. Aber umso näher wir an München kamen und umso später es wurde, umso voller wurde der Zug auch! So hatte ich kurz vor München eine Lederhosen an meinem Gesicht kleben und die Sicht reichte bis zu einer gegenüberstehenden Person!

Endlich in München angekommen konnte ich mich wieder einigermaßen frei bewegen, denn die Massen mussten ja auch alle aus dem Zug heraus. Nach einem kleinen Toilettenbesuch fuhren wir dann mit der Münchner U-Bahn, die noch relativ leer war, zur Theresienwiesn. Dort angekommen begrüsste uns ein netter U-Bahn-Haltestation-Sprecher und wünschte uns viel Spass auf da Wiesn! Als die lange Rolltreppe endlich zu Ende war, standen wir schon mitten (eigentlich eher auserhalb) auf dem Oktoberfest. Mittlerweile war es schon ca 10 Uhr. Wie liefen links und rechts an den geschlossenen Attraktionen des Oktoberfestes vorbei an einen Wurst Stand, an dem wir uns entschlossen, in die Stadt zu McDonald zu gehen. Also die lange Rolltreppe wieder runter zur Haltestation. Dort wurden wir von einem Bahnbeammten angesprochen, ob der Wiesnspaß schon vorbei wäre. Die U-Bahn weg von der Theresienwiesn war deutlich leerer. Kaum besetzt. Nach einmal Umsteigen waren wir dann am Marienplatz angekommen und wurden auch gleich fündig. Ein grosses "M", das für die Fast Food Kette "McDonald" steht, strahlte uns ins Gesicht. Die Uhr zeigte zehn nach elf.

Nach dem Frühstück gingen wir zu Galleria Kaufhof, wo ich mir ein Gürtel kaufte, da meine Hose leicht rutschte. Ich probierte auch gleich ein "Dirndl" an, eine Bayrische Traditionstracht, die man auf dem Oktoberfest noch oft anhat. Allerdeins fehlte mir das nötige Kleingeld, um dieses Kleid zu kaufen. Eine Weile spatzierten wir noch in München herum, dann ging es wieder ab auf d' Wiesn. In der Bahn bekamen wir nur noch Stheplätze, ws uns aber nicht weiter störte, denn es waren eh nur ein paar Stationen. Mittlerweile hatten auch die Fahrgeschäfte offen und wir liefen erst mal an allem vorbei, um uns einen Überblick von dem rießen Fest zu schaffen. Nach einigen Runden laufen fuhren ich und Julie Olympia Bahn, die wir erst nach ewigem Suchen fanden. Schließlich hat es sich aber gelohnt. Wir liefen mehrere Male am "Herzerl-Stand" vorbei und wir konnten kein einziges mal vorbeilaufen, ohne ein Lenkuchenherz zu kaufen. Am Schluss hatte ich dann genug für Familie und Freunde. Die Zeit auf der Wiesn verging recht fix. um 15 Uhr gingen wir nochmal nach München und haben uns dort bischen ausgeruht. Mittlerweile waren alle U-Bahnen total überfüllt, mit viel drängen passte man noch rein. In der Münchner Innenstadt durften wir auch gleich das Glockenspiel zur vollen Stunde am Rathaus betrachten, dass die ganzen Leute aufhielt und wir deshalb kaum durch kamen. Nach ein paar Läden suchten wir einen Sitzplatz, was an diesem Tag nicht leicht war, da es ziemlich voll war. Nach einiger Zeit fuhren wir dann aber wieder auf d' Wiesn. Ich und Julie fuhren noch ein 52-Meter hohes Kettenkarusell, wobei ich herunerfotographiert habe. Es war ziemlich voll. Als auch diese Fahrt vorbei war, gingen wir in die "Zelt Strasse" wie ich sie nannte. Ein Bierzelt am anderen und alle total überfüllt! Wir liefen auf eine Holzterasse, die sich vor einem Zelt befand und sahen lustige Leute am Boden sitzen. Da haben wir uns nicht lang gescheut und haben uns dazugesezt. Junge Leute aus Italien. Sie sprachen zwar kein Deutsch, aber wir verstanden uns wie von selbst. Doch nach einer Weile kamen die Platzwärter und wir mussten aufstehen. Wir unterhielten uns noch eine Weile, dann gingen wir weiter. Dennis hatte hunger und kaufte sich ein Fleischplanzerl im Semmel. (Frikadelle im Brötchen) Wir sahen, wie einige Leute sich übergeben mussten. Dabei war es noch nicht einmal 18 Uhr. Und schlafende Leute lagen auch überall herum, für die der Tag dann wohl gelaufen war. Wir liefen noch etwas weiter und sahen noch viele Attraktionen, die wir zufor noch nicht sahen. Um 17.30 aber fuhren wir mit der U-Bahn zum Hauptbahnhof, da wir den Zug um 18.51 bekamen wollten. Am Bahnhof angekommen gingen wir nochmal auf Toilette, und ich kaufte noch Wasser für due Fahrt. Am Gleis 19 angekommen, wo unser Zug schon wartete, trauten wir unseren Augen nicht. Der Zug total überfüllt! Vielen anderen ging es auch so wie uns. Wir entschieden und dann, auf den nächsten Zug um 20.10 zu warten. Wir saßen uns auf den Boden und redeten und warteten gleichzeitig. Um 19.30 gingen wir dann auf Gleis 16, von wo der nächste Zug fuhr. Dort standen auch schon recht viele Leute, die auf den selben zug wie wir warteten. Als der Zug endlich 10 Minuten vor Abfahrt am Bahnhof eintraf, stürmen alle Leute sofort auf die Eingangstüren zu und der Zug war so voll wie der davor. Da uns aber keine andere Möglichkeit blieb, stiegen wir ein. Bei den Türen saßen wir uns hin, wo noch 12 andere Leute saßen und standen. Etwas ungemütlich war es schon, auch wenn ein schlafender Mann ständig auf ein drauf fällt, obwohl man selber schlafen will. Oder wenn Leute nicht mehr stehen können, auf mein Rucksack fallen und ihr Bier über meine Hose kippen...Naja trotz alle dem war die Fahrt recht angenehm, die Krachmacher, die am Anfang spanische Gesänge von sich gaben, sind während der Fahrt eingeschlafen und irgendwann machte auch ich die Augen zu. Mit 20 Minuten Verspätung kamen wir dann in Ulm an, mussten aber trotzdem noch eine halbe Stunde auf unseren Anschluss Zug warten. In dem bekamen wir dann einen ordentlichen Sitzplatz, da der Zug relativ rar belegt war. Ich schlief nochmal eine Runde und mit 27 Minuten Verspätung kamen wir dann um 00:10 in Plochingen an, wo Alenas Vater schon auf uns wartete. In Plochingen regnete es in Strömen. Ganz anders als in München bei strahlender Sonne, den ganzen Tag über. Auf der Fahrt nach Hause, schon im Heimatstädtchen Wendlingen trafen wir Leute an, die ihren Samstag bestimmt auch auf der Wiesn verbracht haben. So sahen wie zumindest aus. Endlich zu Hause angekommen ging ich sofort ins Bett.

So, das war der Besuch auf dem Oktoberfest und wir haben beschlossen, dass wir nächstes Jahr wieder hin gehen werden, mit dem selben Ticket aber ohne Dennis. Der hatte weder Freude an der Fahrt noch am Oktoberfest. Bis denn

4.10.06 21:32


Spell

Ich fand ein kleines Videointerview mit meinem persönlichen lieblings Spieler. Ein guter Grund, einen kleinen Blogeintrag zu schreiben.

Aufgenommen bei den WCG German National Finals 2006 im Heide Park Soltau. Gewonnen hat BasH vom Clan mousesports, wie auch Spell. BasH's Mitfahrer nach Monza sind der kleine XlorD von SK Gaming und mTw.DaviN. Für Spell hat es leider nicht ganz gereicht, nichtsdestotrotz ein kleines Interview von unserem sympatischen EPS Spieler.

5.10.06 22:08


Gallery

Wie ihr vielleicht schon gesehen habt, gibt es links in der Navigationsleiste eine neue Kategorie, die sich "Gallery" nennt. Wie der Name schon sagt, findet ihr dort Bilder. Zwar sind dort erst 2 Bilder verfügbar, die aber nur zum Test da sind. Es werden bald Bilder, zum Beispiel von meinem Ausflug zum Oktoberfest oder andere dort zu finden sein. Bis dort hin dürft ihr unseren EPS Spieler Spell und seinen Clancollegen SaSe betrachten.

6.10.06 20:22


Kino


Ich war gesten, seit langem mal wieder, im Kino! Ganz spontan haben wir uns entschieden, ich und meine Freundin Michi. Wir trafen uns in Esslingen, liefen ein bisschen herum, schauten in Läden vorbei und als wir gelangweilt auf einer Bank saßen, kam uns der Gedanke, ins Kino zu gehen. So maschierten wir zum nächsten Kino und kauften auch sofort Karten für den Film "Dead or Alive". Doch bis zum Film waren es noch drei Stunden. So liefen wir noch in der Stadt herum und eine Stunde vor Filmbeginn begaben wir uns ins Kino. Wir kauften Popkorn, saßen am Tisch und warteten auf den Einlass. Die Karten lagen vor uns. Doch 20 Minuten vor Filmbeginn war plötzlich meine Karte weg. Wir suchten überall aber wir fanden sie nicht. So gingen wir zum Schalter und fragten nach, was wir tun sollten. Darauf nahm die Frau an der Kasse Michi's Karte mit und aus einer Karte wurde eine "Doppelkarte", die nun für zwei Sitzplätze galt. So konnten wir den Film in Ruhe anschauen. Da im Kino keiner kam, und auf mein Sitzplatz wollte, gehe ich davon aus, dass ich sie bald irgendwo finde.

Noch ein kleiner Hinweis auf die Gallery, in der die "Doppelkarte" ab morgen zum anschauen bereit steht.

29.10.06 22:09





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung